Einmalige Veranstaltungen2019-01-08T14:23:44+00:00

Einmalige Veranstaltungen

Mittwoch, 9. Januar
Ausstellungsbesuch zu Gabriele Münter, Malen ohne Umschweife, ins Museum Ludwig, Köln

Gabriele Münter (1877-1962) war eine zentrale Künstlerfigur des deutschen Expressionismus und der Künstlergruppe Der Blaue Reiter, deren Gründung in Münters Haus in Murnau stattfand. Über ihre Rolle als engagierte Persönlichkeit, Vermittlerin und langjährige Lebensgefährtin Wassily Kandinskys hinaus zeigt diese Ausstellung, wie wichtig und eigenständig sie als Malerin war. Erstmalig werden der Öffentlichkeit über 120 Werke präsentiert, die einen neuen Blick auf diese starke Künstlerin erlauben.

Treffpunkt: 9.30 Uhr, DB-Zentrum, Hauptbahnhof
Frankfurt am Main
Rückkehr: ca. 18.30 Uhr
Kosten: 35 € (Fahrt/Führung/Eintritt), bar vor Ort zu zahlen

Mittwoch, 23. Januar, 15 bis 16.30 Uhr, Winterfest – Katharina Zell

Frauen der Reformationszeit stehen 2019 im Mittelpunkt der jahreszeitlichen Feste. Den Anfang macht am Mittwoch, 23. Januar, 15 bis 16.30 Uhr, Katharina Zell (1497-1562), die in Straßburg lebte und wirkte. Gemeinsam mit ihrem Mann Matthäus Zell trat sie aktiv für die Reformation in ihrer Heimatstadt ein. Sie predigte(!) bei Trauerfeiern und nahm Glaubensflüchtlinge in Schutz, sie legte in ihren Schriften das Vaterunser und Psalmen aus und gab eine Liedersammlung heraus.

Nach ihr ist in Darmstadt das Haus genannt, in dem sich das landeskirchliche „Zentrum Bildung“ befindet. Dieses und noch viel mehr soll beim Winterfest erzählt werden. Auf viele Gäste freuen sich der Helferkreis und Pfarrerin Sabine Drescher- Dietrich. Es erleichtert die Planung, wenn sich die Gäste vorher im Gemeindebüro (Telefon 94 34 51-0) anmelden, doch auch Unangemeldete sind willkommen.

Mittwoch, 30. Januar
Ausstellungsbesuch zu Hanna Bekker als Malerin, Kabinettausstellung, ins Museum Wiesbaden

Wesentliche Teile der Kunstsammlung Hanna Bekker (1893-1983) befinden sich seit 1987 im Museum Wiesbaden. Weniger bekannt ist, dass Hanna Bekker Zeit ihres Lebens selbst auch künstlerisch tätig war. Anlässlich ihres 125. Geburtstags stellt das Museum Wiesbaden diese noch zu entdeckende Facette der vielseitig begabten Persönlichkeit vor.

Treffpunkt: 13.30 Uhr, DB-Zentrum,
Hauptbahnhof Frankfurt am Main
Rückkehr: ca. 18.30 Uhr
Kosten: 12 l€(Fahrt/Eintritt/Führung), bar vor Ort zu zahlen
Anmeldung für beide Fahrten bei Monika Geselle, Gemeindepädagogin, Tel. 94 34 51-18
monika.geselle@st-nicolai-gemeinde.de

Abendgottesdienste im Februar 2019, sonntags, 18 Uhr

3. Februar
Finsternis und Licht

40 Tage nach Weihnachten verändert sich das Licht, der Winter geht, der Frühling kündet sich an. Im Johannesevangelium stehen die Bilder von Licht und Finsternis für tastenden, suchenden Glauben und Unglauben, für Christus, „das Licht der Welt“, den „die Finsternis nicht erkannte“. Darum wird es in diesem Abendgottesdienst, an dem es „noch finster“ ist, gehen. Pfarrerin Sabine Drescher-Dietrich lädt ein, den vierten Evangelisten näher kennenzulernen.

Samstag, 16. Februar, 15 bis 17 Uhr, Nicolino-Flohmarkt – Kindersachen und Café

Am Samstag, 16. Februar, 15 bis 17 Uhr, gibt es wieder den beliebten Nicolino- Flohmarkt für Kindersachen und Spielzeug. Er findet in der Neuen St. Nicolai- Kirche statt. Gleichzeitig hat auch das Flohmarkt-Café mit selbstgebackenem Kuchen geöffnet. Der Erlös aus Standgebühr und Kuchenverkauf kommt der Kindertagesstätte „Nicolino – Haus der Kinder“ zugute.

Weitere Informationen gibt es bei Dominique Heß (0151/64 73 90 79).