Kirchenvorstand

Aus der Arbeit

aus dem Nico-Boten Nr. 480:

Mit der Bauabteilung des Evangelischen Regionalverbandes und dem Büro Turkali Architekten wird weiter an dem Entwurf zur Errichtung des Zentrums St. Nicolai gearbeitet.
Auf einer Kirchenvorstandsklausur im September standen zwei Themen auf der Tagesordnung. Die Kindertagesstätte mit 135 Kindern und 34 Mitarbeitenden beschäftigt den Kirchenvorstand nahezu in jeder Sitzung, so dass diesmal mehr Zeit zur Verfügung stand, um sich intensiver mit den Herausforderungen der Einrichtung zu befassen.
Und damit die Gemeindeleitung nicht unvorbereitet auf eine eventuelle Anfrage reagieren muss, hat sie sich fachkundig mit dem Thema „Kirchenasyl“ beschäftigt. Die Diskussion ist noch nicht abgeschlossen.
Zukünftig möchte St. Nicolai in der Kinder- und Jugendarbeit enger mit den Gemeinden Bornheim, Marien und Wartburg zusammenarbeiten.
Leider musste sich der Kirchenvorstand auch damit befassen, dass in den Gemeinderäumen Wertgegenstände und Geld weggekommen sind. Er bittet darum, bei Veranstaltungen selbst auf die eigenen Wertsachen zu achten, da die Gemeinde keine Haftung übernehmen kann. Das Gemeindefest am 16. September war mit viel Vorbereitung verbunden, für die dem Festausschuss herzlich gedankt wird.
In einem turnusgemäßen Gespräch mit Prodekanin Dr. Ursula Schoen wurde die Arbeit von Wolfgang Löbermann bilanziert, der seit 20 Jahren Pfarrer in St. Nicolai ist.
Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2018.

Wolfgang Löbermann

Wer ist im Gremium?

Im Kirchenvorstand der Evangelisch-Lutherischen St. Nicolai-Gemeinde Frankfurt am Main engagieren sich derzeit 18 Frauen und Männer aus der Gemeinde:

  • Vikarin Maren Bezold (ohne Stimmrecht)
  • Bernd Braun
  • Pfarrerin Sabine Drescher-Dietrich
  • Wilfried Eckert
  • Jochen Kerler
  • Dr. Sibylle Krebs
  • Joachim Kullmann
  • Pfarrer Wolfgang Löbermann – Vorsitzender des Kirchenvorstands
  • Dieter von Lüpke
  • Miriam Mehler – stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands
  • Roswitha Mrazek
  • Gisela Pagés
  • Erich Rückl
  • Pfarrer David Schnell
  • Silke Schuler-Engelhard
  • Tatjana Stiege
  • Vinzenz Wiedemann

Ausschüsse

In verschiedenen Ausschüssen und Arbeitsgruppen bringen sich die Angehörigen des Kirchenvorstands neben anderen Angehörigen der Gemeinde ein:

  • Diakonie
  • Erwachsenenbildung
  • Finanzen
  • Gebäude/Bau
  • Gemeindejugend
  • Gottesdienst und Kirchenmusik
  • Kindertagesstätte
  • Öffentlichkeit
  • Ökumene
  • Personal

Aus der vergangenen Arbeit

aus dem Nico-Boten Nr. 479:

Viele Themen, mit denen sich der Kirchenvorstand der St. Nicolai-Gemeinde in seinen letzten Sitzungen befasst hat, drehten sich um Haushaltsfragen. So wurde der Haushaltsplan für 2017 aufgestellt und das Jahr 2016 haushaltstechnisch abgeschlossen.
Für August wurde eine Erhöhung der Verpflegungspauschale beschlossen für Kinder, die die Kindertagesstätte besuchen. Kostensteigerungen, auch im Personalbereich, erforderten diesen Schritt. Nun kann mit einem Betrag von 85 Euro monatlich weiterhin Frischkost weitgehend in Bio-Qualität angeboten werden: Frühstück, Mittagessen und Vesper.
Der Kinder- und Jugendausschuss hat sich konstituiert und befasst sich unter anderem mit der Umsetzung des neuen Präventions- und Kinderschutzkonzepts im Evangelischen Stadtdekanat Frankfurt. Tätige in diesem Bereich sollen auf geeignete Weise für diese Themen sensibilisiert werden. Auch wird für Ehrenamtliche die Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen verbindlich sein.
Weiterhin beschäftigte sich der Kirchenvorstand mit dem Übergang der Hortgruppe in eine fünfte Kindergartengruppe und beschloss die überarbeitete Fassung der Konzeption der Kindertagesstätte.
In den nächsten Monaten steht die Begleitung des Bauprojektes an, dass nun in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Regionalverband und dem Büro Turkali Architekten vorbereitet wird. Die Bauarbeiten für das neue „Zentrum St. Nicolai“ stehen für 2019 an.

Wolfgang Löbermann